Die Turbah (Gebetserde bzw. Stein)

Überliefert von Dschabir Ibn Abdullah:,,Der Prophet (saw) sagte: ,,Die Erde wurde gemacht als ein Ort des Gebetes/der Niederwerfung (masjid) und für die Reinigung ( Tayammum)”. Sahih.Al-Bukhari Hadith Nr. 335, Englisch, Dar ul Salaam Version.


Dschabir Ibn Abdullah berichtete, dass der Gesandte Allahs sagte: ,,Mir sind fünf (Besonderheiten) gegeben worden, welche keinem der anderen Propheten vor mir gegeben wurden: Mein Sieg über den Feind wurde durch Schrecken gemacht, dessen Wirksamkeit der Entfernung von einer einmonatigen Marschreise entspricht. Die Erde wurde mir sowohl als Gebetsstätte als auch als Reinigungsmittel gemacht, und wenn jemand von meiner Umma das Gebet bei seiner Fälligkeit verrichten will, der kann es dort und überall verrichten, wo er sich gerade befindet. Sahih.Al-Bukhari Hadith Nr. 438, Englisch, Dar ul Salaam Version und Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy Hadith Nr.438 Deutsche Version


Manche behaupten, hiermit sei die Erde (Planet) gemeint, doch das ist leicht zu widerlegen mit diesem Quran Vers: Und wenn ihr krank oder auf einer Reise seid (und dabei unrein), oder wenn einer von euch vom Abtritt kommt, oder wenn ihr Frauen berührt habt, und ihr findet kein Wasser, so nehmt reine Erde und reibt euch damit Gesicht und Hände. Allah will euch nicht in Schwierigkeiten bringen, sondern Er will euch nur reinigen und Seine Gnade an euch erfüllen, auf das ihr dankbar seit.(Heiliger Qur’an 5:6)


Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: ,,Wir verrichteten die Gebete mit dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, (auch) bei starker Hitze, und wenn einer von uns sein Gesicht nicht auf den Boden legen konnte, breitete er sein Gewand aus und machte darauf seine Niederwerfung!” Sahih.Al-Bukhari Hadith Nr. 1208, Englisch, Dar ul Salaam Version und Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy Hadith Nr.1208 Deutsche Version


Überliefert von Abu Sa’id Al-Khudri:,,Ich sah den Propheten (saw) sich nieder werfen in Matsch/Schlamm und Wasser und ich sah ein Zeichen aus Matsch/Schlamm auf seiner Stirn.” Sahih.Al-Bukhari Hadith Nr. 836, Englisch, Dar ul Salaam Version.


Überliefert von Abu Salama:,,…das Dach der Moschee war gemacht aus Ästen von Dattelpalmen. Zu dieser Zeit war der Himmel klar, und man konnte keine Wolke sehen. Plötzlich kam eine Wolke und es regnete. Der Prophet (saw) führte uns im Gebet, und ich sah Spuren von Matsch/Schlamm auf seiner Stirn und Nase. Sahih.Al-Bukhari Hadith Nr. 813, Englisch, Dar ul Salaam Version.


Maymuna überliefert: ,,Der Gesandte Allahs betete gewöhnlich auf einer Khumra.” Sahih Al-Bukhari Bd.1, Buch 8 Nr. 378


Ibn Al-’Athir, ein bekannter sunnitischer Gelehrter, schrieb in seinem Buch, Djami al-’Usul:,,Eine Khumra ist [wie das], worauf die Schia unserer Zeit, ihre Niederwerfung vollzieht.” [Ibn al-'Athir, Djami' al-Usul, (Kairo, 1969), Bd.5, S.467]


,,Eine Khumra ist eine kleine Matte, gemacht aus Palmenfasern oder anderem Material… und ist wie die, die die Schia für die Niederwerfung verwendet.” [Talkhis al-Sihah, S. 81] Aishah sagte:,,Ich sah, dass der Prophet (saw) niemals etwas zwischen sich und der Erde platzierte.” Musnad Ahmad Ibn Hanbal, Baqi Musnad Al-Ansar Nr. 23170

Zugriffe: 2949