Nachlässigkeit

Prophet Muhammad (saas) sagte: “Neid verzehrt die guten Taten wie Feuer das Holz.”


Imam Sadiq (a.s.) sagte: “Ein Mann besitzt keinen echten Glauben, wenn er die drei Eigenschaften: Gier, Neid und Feigheit aufweist”


Imam Sadiq (a.s.) sagte: “Der neidische Mensch fügt sich selbst mehr Schaden zu als den anderen.”


Imam Sadiq (a.s.) sagte: “Eifersucht rührt daher, dass jemanden die Wahrheit nicht begreift und sich gegen die den anderen erwisenen Gnaden Gottes auflehnt, worin das Flügelpaar zum Unglauben besteht.”


Imam Sadiq (a.s.) sagte: “Neid lässt den Menschen in ständiges Selbstmitleid versinken- in eine Grube, aus der er nie und nimmer Rettung findet.”


Imam Ali (as): “Jemand der Dich beneidet, für den reicht es schon als Strafe, dass er traurig wird, wenn Du Dich über etwas freust.”


Imam Ali (as) sagte: “Ich habe noch keinen gesehen, der Unrechtes tut und soviel ähnlichkeit mit jemanden hat, dem Unrechtes geschieht, wie den Neidischen, denn diesen peinigen ständig innere Qualen, Seelenunruhe und Bekümmernis.”


Imam Sadiq (as) sprach: “Ein gesunder Körper entspringt einem Herzen, das frei von Neid ist.”

(Combat with the Self, S.194, Hadith number 20767)


Imam Ali Naqi (as) sprach: “Hüte dich vor Neid, denn er zeigt Wirkung bei dir und schadet deinem Feind nicht.”

(A’yan-ul-Schia, Neuauflage, Teil 2, S. 39)


Imam Ali (as) sprach: “Seid nicht wie Kain, der seinem Bruder gegenüber hochmütig war, obwohl Gott ihm keinen Vorrang gegeben hatte. Er hat sich selbst nur groß gesehen und deshalb hat ihn Neid zur Feindschaft gegenüber seinen Bruder getrieben.”

(Nahgu-l-Balaga, Predigt 192)


Imam as-Sadiq (as) sagte: “In Wahrheit wird der Gläubige wünschen und nicht neidisch sein, und der Heuchler wird neidisch sein und nicht wünschen.”

(Usul al-Kafi, Buch Glaube und Unglaube, Kap. Neid)


Von Imam Ali (as) wurden folgende Aussprüche überliefert: “Der Neidische Mensch hat eine unheilbare Krankheit. Du wirst den neidischen Menschen niemals frohgemut und glücklich sehen.”

“Der Neider ist immer in einem Zustand des Bedauerns; er wird niemals zur Ruhe kommen und seine Süden sind verdoppelt.”

“Der Neidische Mensch ist ein dauerhaft kranker Mensch.”

“Der Neider verusrsacht körperliche und geistige Krankheit und Blässe.”

“Der Neider verursacht, dass man seine Kräfte verliert und seine Gesundheit gefährdet.”

(Gurar al-Hikam)


Prophet Muhammad (saas) sagte: “Wenn du misstrauisch wirst, beachte das nicht; und wenn dir etwas Schlechtes vorausgesagt wird, ignoriere das, und wenn du auf jemanden neidisch bist, sei nicht ungerecht zu ihm. Das heißt, Du sollst in deinen Worten, Taten und deinem Verhalten diesen Neid nicht unterschützen.”

Nahgu-l-Fadahe, Hadith 1262, Kitabu-l-Huggatu-l-Bayda (von Fayd Kasani), Bd. 5, S. 325


Imam as-Sadiq (as) überlieferte: “Als Moses mit Gott sprach, sah er, dass ein Mann bei Gott steht. Moses fragte: ‘Wer ist diese Person, die im Schatten Deiner Gnade steht?’ Gott sprach: “O Moses, diese Person gehört zu denjenigen, die auf das, was Ich den Menschen gegeben habe, niemals neidisch waren.”

Bihar-al-Anwar, Bd. 70, S. 275


Imam As-Sadiq (as) sagte: “Der Neid ist die Quelle der Finsternis im Herzen und die Missachtung der Gnaden Gottes. Das bedeutet der Neid und die Gier sind die zwei Flügel des Unglaubens.”


Imam Ali (as) sagte: “Die Ursache für schlechte Taten ist der Neid.”


Imam Ali (as) sagte: “Genau so wie der Schnee sich in Wasser auflöst, wird der Neid den Glauben des Menschen auflösen und abtöten.”


Von Propheten des Islams (s) ist überliefert, dass er sagte: “Neid verursacht, dass der Glaube verdirbt.”


Imam Ali (as) sagte: “Das schlechteste Leben ist das Leben der neidischen Menschen, die keine Ruhe finden.”


Imam Ali (as) sprach: “Dauerhaft Neid ist gleichbedeutend mit dauerhafter Trauer und unzufriedenheit.”


Prophet Mohammed (sa) sagte: “Alle Kinder Adams sind neidisch. Und wenn sich der Neid des Neiders durch die Zunge und die Tat äußert, soll man die Krankeit in diesem Zustand kontrollieren.”


Der heilige Prophet (sa) sagte: “Wenn du neidisch wirst, so sollst du bei Gott bereuen.”


Imam Ali (as) sagte: “Jene Person, die den Neid aufgibt, wird von den Menschen geliebt.”

(Al-Majlisi, Bihar al-Anwar, Bd. 77, S. 237, Hadith-Nr. 1)


Imam as-Sadiq (as) sprach, dass der Gesandte Allah’s (saas) sagte, dass Allah, der Allmächtige, folgendes an Musa ibn ‘Imran (as) richtete: “O Sohn ‘Imrans, sei niemals neidisch auf die Menschen hinsichtlich der Vorzüge, die Ich ihnen durch Meine Gnade gewährt habe. Blicke sie nicht finster an, und erliege nicht deinem (neidischen) Selbst. Wahrlich, der neidische Mensch ist entrüstet über die Gewährung Meiner Gunst, und stellt Meine Verteilung von Vorzügen (Gaben) unter Meinen Geschöpfen infrage. Wer so ist, der gehört weder zu Mir, noch gehöre Ich zu ihm.”

(Al-Kulayni, Usul al-Kafi, Bd. 2, S. 307, Bab al-Hasad, Hadith-Nr. 6)


Imam Ali (as) sagte: “Neid ist eine große Falle des Teufels.”

(Al-Amadi, Ghurar al-Hikam wa darar al-Kalam, Hadith-Nr. 1133)


Imam Ali (as) sagte: “Ein Neider ist eine kranke Person, auch wenn er (möglicherweise) körperlich gesund erscheint.”

(Gharar, Hadith-Nr. 1963)


Muhammad ibn Muslim überliefert, dass Imam Baqir (as) sprach: “Einem Menschen kann vergeben werden für etwas, das er in einem Wutanfall getan hat, Neid jedoch vertilgt den Glauben, wie Feuer das Holz verzehrt.”

(Al-Kulayni, Usul al-Kafi, Bd. 2, S. 306, Bab al-Hasad, Hadith-Nr. 1)


Es wird überliefert, dass Imam Ja’far as-Sadiq (as) sprach: “Satan spricht zu seinen Soldaten: ‘Flößt ihnen (den Kindern Adamas) Neid und Ungehorsam gegen Allah ein, da diese in den Augen Allah’s gleichgestellt sind mit Shirk (Polytheismus).’”

(Al-Kulayni, Usul al-Kafi, Bd. 2, S. 327, Bab al-Baghy, Hadith-Nr. 2)


Imam Ja’far as-Sadiq (a.) sprach, dass Luqman (a.) zu seinem Sohn sagte: “Drei Zeichen weisen auf einen Neider hin:

  1. Er ist ein Lästerer hinter dem Rücken anderer
  2. Im Vordergrund ist er ein Schmeichler
  3. Er ist glücklich, wenn (der Beneidete) von Unglück betroffen ist.

(Al-Saduq, Al-Khisal, S. 121, Hadith-Nr. 113)


Mu’awiyah ibn Wahab überliefert, dass Imam as-Sadiq (as) sagte: “Neid, Prahlerei und Eitelkeit verderben den Glauben.”

(Usul al-Kafi, Bd. 3, S. 418)


Der geehrte Prophet des Islam (s.a.a.s.) sagte: “Der Neid eines Neiders verursacht keinen Schaden, solange er nicht geäußert wird oder sich im Handeln zeigt.”

(Kazu-l-Ummal, Bd. 3, S. 462)


Der edle Prophet Muhammad (s.a.a.s.) sagte: “Jeder Besitzer einer Gnade ist der Gefahr des Neides ausgesetzt, d.h. er wird von anderen beneidet mit Ausnahme desjenigen, der Demut zeigt.”


Imam as-Sadiq (a.) sagte: “Es ist unmöglich, einen (guten) Rat von einem Neider zu bekommen.”

(Bihar al-Anwar, Bd. 78, S. 194, Nr. 9)

Zugriffe: 11324