Namensgebung der Kinder

Der Prophet (saas) sagte: “Es ist die Pflicht jedes Vaters, einen guten Namen für sein Kind auszusuchen.”


Imam Musa al Kadhim (a.) sagte: “Die erste gute Tat, die ein Vater für sein Kind tut ist, dass er einen angemessenen Namen für ihn aussucht.”


Der Prophet (saas) sagte: “Wer auch immer vier Söhne bekommt, und keinen einzigen nach mir benannt hat, der war mir gegenüber grausam.”


Imam Baqir (a.s) sagte: “Die unvergleichlichen Namen sind die Namen der Propheten.”


Imam Baqir (as) sagte: „Die korrekten Namen (für die Kinder) sind die, die einem an die Dienerschaft (Allah gegenüber) erinnern; die besten Namen sind die der Propheten.“

(Furu’ al-Kafi, Band 2, Seite 86)


Prophet Muhammad (saas) sagte: „Wenn ein Kind Muhammad genannt wird, so achtet ihn und macht Platz für ihn in einer Versammlung und macht ihm kein böses Gesicht.“

(Wasaa’il al-Shia, Band 3, Seite 123)


Imam Ali (as) sagte: „Das Recht des Kindes gegenüber dem Vater ist es, dass er ihm gute Namen gibt, ihm gutes Benehmen beibringt und ihn den Koran lehrt.“

(Nahj-ul-Balagha, Seite 1264)

Zugriffe: 2972