Landwirtschaftliches


Imam Sadiq  sagte sinngemäß: “Am Auferstehungstag wird der Rang des Bauern ein besonders hoher sein…”
aus “das ABC des Islam” S.164

Und von Imam Muhammad Baqir  ist dieses Zitat: “Kein Beruf ist so produktiv und voll allgemeinem Nutzen wie der des Bauern. Gute und Schlechte, Mensch, Vieh und Vogel ziehen Gewinn aus den Mühen des Landwirtes. Und ein jedes auf seiner Weise – bitten für ihn zu Gott…”
aus “das ABC des Islam” S.164

Prophet Muhammad  sprach: “Ein Muslim, der einem Baum oder Acker zur Reife verhilft, deren Früchte Mensch, Vieh und Vögeln als Nahrung dienen, leistet damit etwas, das als “Sadaqeh” bewertet und vergütet wird.”
aus “das ABC des Islam” S. 164

Die Muslime sind verpflichtet, die Kräfte der Natur soweit wie möglich zu nutzen. Einer unserer großen Gottesmänner sagte in diesem Zusammenhang:
“Wenn das Ende der Welt gekommen ist und die Gestirne und Sonnensysteme aus ihrer Bahn geraten , dieweil jemand von euch noch einen Baumsprössling in der Hand hat, so pflanze er ihn geschwind ein. Nutzt die Zeit , die dazu noch geblieben ist…”
Mit anderen Worten, auch wenn das Ende der Welt gekommen sein sollte, lasst euch von diesem guten Tun nicht abhalten…
Ali  sprach: “Den, der im Besitze von Wasser und Erde ist, aber nichts unternimmt , um es zu nutzen und stattdessen in Armut und Elend zubringt, trifft der Fluch Gottes.”
Bihar ul Anwar, B. 23. S. 19
Zugriffe: 2994