01 - Wichtigkeit des Hajj

Imam Ali Ibn Abi Talib (ع) sagte: "Bei Allah, bei Allah, gedenkt dem Haus eures Gebieter. Schätzt es nicht gering, solange ihr (lebendig) verbleibt, denn wahrlich, wenn es ignoriert wird, dann soll Er euch nicht (mit Seiner Gnade) begegnen."

02 - Hajj und das Konzentrieren auf Allah

Es wurde von Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع) berichtet, in Bezug auf die Worte Allahs, der Glorreiche und Hohe:

"Flieht darum zu Allah. Ich bin zu euch als verdeutlichter Warner von Ihm" (Heiliger Quran 51:50)

Imam al-Baqir (ع) sagte: "Kämpft in Richtung Allah (vollzieht Hajj)."

03 - Talbiyah und die Opferung

Es wurde von Imam Ali [Ibn Abi Talib] (ع) erzählt, dass er sagte: "Jibril (Gabriel) stieg zum noblen Propheten Muhammad (ص) ab und sagte zu ihm: 'O' Muhammad! Befiehl deinen Gefährten al-Ajj und al-Thalj. Der al-Ajj ist zum Heben deiner Stimme im Aussprechen der Talbiyah (Labbaik Allahumma Labbaik), während der al-Thalj zum Schlachten eines Tieres (am Tag des Eids) ist."

04 - Der große Hajj (Hajj al-Akbar) und der kleine Hajj (Hajj al-Asghar)

Es wurde durch Mu'awiyah Ibn Ammar erzählt, dass er sagte: "Ich fragte Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) hinsichtlich des Tages des großen Hajj (Hajj al-Akbar) und er sagte: 'Dies ist der Tag der Opferung ('Eidul Qurban), während der kleine Hajj (Hajj al-Asghar) die Umrah ist."

05 - Der Nutzen des Hajj

Es wurde von al-Ridha [Imam Ali Ibn Musa] (ع) erzählt, dass er sagte: "Ich habe keine einzige Sache gesehen, die eine Person schneller frei vom Bedürfnis macht,  noch eine Sache die effektiver die Armut entfernt als die kontinuierliche Pilgerfahrt (Jahr um Jahr) zu vollziehen."

06 - Das Sterben während auf dem Weg zum Hajj

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, dass er sagte: "Eine Person, welche stirbt, während sie nach Mekka fortschreitet oder während sie (von Mekka) zurückkehrt, wird vor der großen Drangsal des Tages der Wiederauferstehung geschützt sein."

07 - Die Unverletzlichkeit der Gäste Allahs

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, dass er sagte: "Jene, welche den Hajj und die Umrah vollziehen, sind Gäste Allahs. Wenn sie Ihn um etwas bitten, wird Er es ihnen gewähren; wenn sie Ihn anrufen, wird Er ihnen antworten; wenn sie (für andere) Fürsprache einlegen, wird ihre Fürsprache akzeptiert; wenn sie leise verbleiben, dann wird Er anfangen zu ihnen zu sprechen; für jeden Dirham, welchen sie (auf ihrer Reise zum Hajj) ausgeben, werden sie im Gegenzug eine Million Dirhams erhalten."

08 - Das Vorbereiten für den Ihram

Es wurde von Himad Ibn Isa erzählt, dass er sagte: "Ich fragte Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع), wie man sich für den (das Tragen des) Ihram vorbereitet? Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq (ع) antwortete: (Man sollte sich für das Tragen des Ihrams vorbereiten) indem man die Nägel schneidet, den Oberlippenbart stutzt und die Schamhaare rasiert."

09 - Das Anschauen der Kaaba

Es wurde von al-Baqir [Imam Muhammad Ibn Ali] (ع) erzählt, dass: "Solange eine Person auf die Kaaba schaut, werden gute Taten (in seiner Niederschrift) niedergeschrieben und die üblen Taten eines jenen werden gelöscht bis man seinen Blick (von der Kaaba) abwendet."

10 - Absicht des Hajj

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, dass: "Der Hajj ist von zwei Arten: Der Hajj um Allahs willen und der Hajj um der Leute willen. Der Lohn einer Person, welche den Hajj für Allah vollzieht, wird gewiss mit Allah sein - Paradies; und der Lohn einer Person, welche den Hajj für Leute vollzieht, wird gewiss mit den Leuten sein (ihm) am Tag der Wiederauferstehung (zu geben)."

11 - Fasten am Tag von Tashriq in Mina (Mekka)

As-Sadiq [Imam Ja'far Ibn Muhammad] (ع) wurde gefragt: "Warum wird davon abgehalten an den Tagen von Tashriq (11., 12. und 13. des Dhul Hijjah) zu fasten?" Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq (ع) antwortete: "Da die Leute Allah besuchen und Seine Gäste sind (während dieser Tage), ist es nicht ratsam, dass ein Gast in der Gegenwart des Einen, den er besucht, fasten sollte."

12 - Hajj oder Jihad?

Es wurde von as-Sadiq [Imam Ja'far Ibn Muhammad] (ع) erzählt, welcher sagte: "Es gibt keinen Pfad von den Pfaden Allahs, welcher größter ist als der Hajj, außer wenn eine Person mit ihrem Schwert raus kommt und sich auf dem Weg Allahs anstrengt bis er gemartert wird."

13 - Belohnung der Tawaf (Umkreisung der Kaaba)

Der noble Prophet Muhammad (ص) sagte: "Eine Person, welche dieses Haus (die Kaaba) sieben mal umkreist und das zwei Rak'at Salat (der Tawaf) in der best möglichen Form verrichtet, der werden sieben Sünden vergeben sein."

14 - Hajj und die Erneuerung des Gelöbnis

Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع) sagte: "Der Hajr (Hajr Aswad - der Schwarze Stein) ist das Gelöbnis Allahs und das Reiben der Hand darüber ist wie das Ablegen eines Gelöbnis der Gefolgschaft (zu Allah)." Wann auch immer Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir (ع) seine Hand über den Hajr Aswad rieb, sagte er: "Oh Allah! Ich habe mein Vertrauen erfüllt und habe mein Gelöbnis erneuert, so dass er (der Hajr Aswad) Zeuge tragen kann, dass ich gewiss meine Verwantwortlichkeit erfüllt habe."

15 - Der Erfolg und die Dauerhaftigkeit des Islams

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, welcher sagte: "Solange die Kaaba steht, wird die Religion (al-Islam) fortbestehen."

16 - Die Philosophie hinter dem Namen "Al-Kaaba"

Es wurde erzählt, dass Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع) folgendes gefragt wurde: "Warum wird sie (die Kaaba) Baitul Atiq (emanzipiertes Haus) genannt?" Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir (ع) antwortete: "Weil das Haus frei und emanzipiert von Leuten ist und niemals unter der Besitzerschaft von irgendjemandem war."

17 - Drei heilige Dinge

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, welcher sagte: "Gewiss, Allah, der Noble und Erhabene, machte drei Dinge heilig und es gibt nichts anderes was diesen gleichbedeutend ist: Sein Buch (Heiliger Quran), welcher Sein Befehl und Göttliches Licht ist; Sein Haus (Die Kaaba), welche Er zum Blickpunkt (Qiblah) machte und Er wird es von niemanden akzeptieren, irgendeine andere Richtung anzusehen; und die Familie des Heiligen Propheten."

18 - Spenden, um die Kaaba zu warten

Es wurde von Imam Ali [Ibn Abi Talib] (ع) erzählt, welcher sagte: "Wenn ich zwei Mulden besessen hätte; mit Gold und Silber fließend; würde ich nicht eine einzige Sache der Kaaba spenden, denn es würde die (unwürdigen) Leute erreichen, welche die Kaaba warten - und nicht die armen und verdienstvollen Leute."

19 - Die Sicherheit der Heiligen Stätte (Haram)

Es wurde von 'Abdullah Ibn Sanan von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, dass er fragte: "Was ist die Bedeutung Seiner Worte: {Und wer es betritt, ist sicher}. Bezieht sich dies auf die Kaaba  oder die gesamte Heilige Stätte (Haram)?"

Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq (ع) antwortete: "Eine Person, welche die Heilige Stätte (Haram) betritt und Schutz sucht, soll geschützt bleiben; wer auch immervon den wahren Gläubigen die Heilige Stätte (Haram) betritt und Schutz vor dem Zorn Allahs sucht, der soll davor geschützt sein; und welches Wild- und Haustier oder Vogel die Heilige Stätte (Haram) betreten, werden vor dem Stören und Ärgern bis zum Verlassen der Heligen Stätte (Haram) geschützt sein."

20 - Die vier auserwählten Städte

Der Noble Prophet Muhammad (ص) sagte: "Gewiss Allah hat vier Städte von all den anderen  auserwählt, wie Er, der Noble und Erhabene (im Heiligen Quran) sagte: "Bei dem Feigenbaum und dem Ölbaum und Berge Sinai und dies ist der Ort des Vertrauenswürdigen!" (Heiliger Quran 95:1-3)

21 - Das Vollziehen der Hajj mit Haram (verbotenem) Vermögen

Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع) sagte: "Allah, der Noble und Erhabene soll (wird) den Hajj oder die Umrah einer Person, welche diese vollzieht, indem sie Haram (verbotenen) Vermögen nutzt, nicht annehmen."

22 - Die Etikette des Hajj

Es wurde von Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع) erzählt, dass er sagte: "Es ist ohne Bedeutung, wenn einer dieses Haus (Kaaba) besucht, wenn er drei Charakterzüge nicht besitzt: Behutsamkeit (Wara), welche ihn vom Sünden abhält; Duldsamkeit, welche ihm hilft, über seinen Zorn zu herrschen; und gute Interaktion mit jenen, welche mit ihm sind."

23 - Ausnahmeregelungen für Frauen in Hajj Riten

Es wurde von Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع) erzählt, dass er sagte: "Die folgenden Dinge sind nicht notwendig für Frauen im Hajj zu verrichten: Frauen müssen die Talbiyah (Labbaik Allahumma Labbaik) nicht laut aussprechen; noch müssen sie das Harwalah (Tat des kurzen Laufens) zwischen den Bergen von al-Safa und al-Marwah verrichten; das Reiben der Hand auf dem Hajr Aswad - dem Schwarzen Stein; das Eintreten in die Kaaba; und das Rasieren des Kopfes, sie schneiden nur einige ihrer Haare."

24 - Aufteilung der Gnade in der Umgebung der Kaaba

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, dass er sagte: "Für Allah, den Noblen und Erhabenen, gibt es 120 Teile der Gnade um die Kaaba. Von diesen, sind 60 für jene, welche die Tawaf um die Kaaba vollziehen; 40 für jene, welche die Gebete vollziehen; und 20 sind für jene, welche einfach (die Kaaba) anschauen)."

25 - Hijr (Mauer) von Isma'il

Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) sagte: "Isma'il begrub seine Mutter (Hajrah) in der (Gegend) von Hijr und erbaute dann eine halbkreisförmige Mauer darüber, so dass die Leute nicht auf ihrem Grab treten würden."

26 - 360 Tawaf der Kaaba

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt, der sagte: "Es wurde empfohlen, dass eine Person die Tawaf um die Kaaba 360 mal - die Zahl der Tage in einem Jahr - durchführt und wenn einer unfähig ist dies zu tun, dann sollte er die Tawaf so oft wie möglich durchführen."

27 - Das Reiben der Ecke des Hajr Aswad - der schwarze Stein

Der Noble Prophet Muhammad (ص) sagte: "Vollzieht die Tawaf des Hauses (Kaaba) und das Reiben eurer Hand über die Ecke, welche den Hajr Aswad - den schwarzen Stein - beinhaltet, denn dies ist die rechte Hand von Allah auf Seiner Erde, welche Er mit Seinen Kreaturen schüttelt."

28 - Salat innerhalb der Masjidul Haram (Mekka)

Al-Baqir [Imam Muhammad Ibn Ali] (ع) sagte: "Salat innerhalb der Masjidul Haram ist bedeutender als 100000 Salat, welche in irgendeiner anderen Moschee verrichtet wurde."

29 - Wasser von Zamzam

Der Noble Prophet Muhammad (ص) sagte: "Das Wasser von Zamzam ist eine Heilung für welche (Beschwerden) auch immer es genommen wird."

30 - Bittgesuch in Arafat

Es wurde von al-Ridha [Imam Ali Ibn Musa] (ع) erzählt: "Gewiss, mein Vater, Abu Ja'far (ع) sagte, 'Es gibt keine einzige rechtschaffene Person oder Sünder, welche sich an den Bergen von Arafat aufhält und Allah anruft, außer dass Allah seinen Ruf erwidert. Für eine rechtschaffene Person (wird seinem Ruf) hinsichtlich der Bedürfnisse und Notwendigkeiten des Lebens dieser temporären Welt und dem nächsten Leben (entsprochen); während einem Sünder (nur) hinsichtlich der temporären Welt (entsprochen wird)."

31 - Die Wichtigkeit von Arafat

Der Noble Prophet Muhammad (ص) sagte: "Die größte Sünde einer Person, welche zu Arafat geht und dann verlässt, ist zu denken, dass ihm für seine Sünden nicht vergeben wurde."

32 - Belohnungen für das Steinigen des Shaitans

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) in Bezug auf das Steinigen des Shaitans erzählt, dass er sagte: "Für jeden Stein, den ein Pilger wirft, wird eine große Sünde, welche zu seiner Vernichtung geführt hätte, abgewendet."

33 - Die Philosophie hinter dem Steinigen des Shaitans

Es wurde von Ali Ibn Ja'far von seinem Bruder Musa [Ibn Ja'fara al-Kadhim] (ع) erzählt, dass er sagte: "Ich befragte (meinen Bruder) in Bezug auf die Philosophie des Steinigen der Säule und warum dies verordnet wurde." Imam Musa Ibn Ja'far al-Kadhim (ع) antwortete mir: "Weil Iblis, der Verachtete, Ibrahim [Abraham] (ع) an der Stelle, wo die Säule ist, erschien und Ibrahim [Abraham] (ع) Steine auf ihn warf und somit wurde diese Handlung eine Sunnah (Gebrach) im Hajj."

34 - Das Opfern eines Tieres im Hajj

In einer Überlieferung, sagte Imam Ali Ibn Hussain [Imam Zainul Aabidin] (ع): "Wenn eine Person den Hajj vollzieht, ein Tier schlachtet, so schützt ihn dies vor dem Feuer der Hölle."

35 - Das Begraben des rasierten Haar in Mina (Mekka)

Es wurde von Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع), von seinem Vater Imam Ali Ibn Hussain [Imam Zainul Aabidin] (ع) erzählt, dass er sagte: "Al-Hassan und al-Hussain baten darum, dass ihr Haar (welches am Eid-Tag im Hajj rasiert wurde) in Mina begraben wird."

36 - Ziyarat des Noblen Propheten Muhammad (ص)

Es wurde vom Noblen Propheten Muhammad (ص) erzählt, dass er sagte: "Eine Person, welche mein Grab sieht (besucht), verdient Fürsprache. Und eine Person welche mich nach meinem Tod besucht, ist wie eine Person, welche mich während meiner Lebenszeit besuchte."

37 - Der Kaaba Abschied zu bieten

Es wurde von Ibrahim Ibn Mahmud erzählt, dass er sagte: "Ich sah al-Ridha [Imam Ali Ibn Musa] (ع) dem Haus (Kaaba) Abschied bieten und als er sich zum Ausgang der Masjid begab, verfiel in Niederwerfung (Sajdah) stand auf, stand der Kaaba gegenüber und sagte dann: "O' Allah! Ich habe meinen Glauben verfestigt, dass es kein Wesen gibt, welches der Anbetung würdig ist, außer Allah."

38 - Die Bedeutung der Ziyarat der Ahlul Bayt (ع) nach der Hajj

Es wurde von Abi Ja'far [Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir] (ع) erzählt: "Leuten wurde befohlen zu kommen und die Tawaf um diese Gesteine (die Kaaba) zu vollziehen und dann zu uns (der Ahlul Bayt) zu kommen und ihre Unterwerfung zu verkünden und uns ihre Hilfe anzubieten."

39 - Das Willkommen heißen der Leute, welche vom Hajj zurückkehren

Es wurde von Aba Abdillah [Imam Ja'far Ibn Muhammad as-Sadiq] (ع) erzählt: "Eine Person, welche jemanden trifft, der vom Hajj zurückgekehrt ist, und diesem die Hand schüttelt (ihn Willkommen zurück heißt), ist wie eine Person, welche ihre Hand an dem Hajr Aswad - dem Schwarzen Stein - rieb."

40 - Walimah - Speisung der Anderen nach der Rückkehr vom Hajj

Der noble Prophet Muhammad (ص) sagte: "Walimah ist nur an fünf Anlässen: In der Urs, Khurs, Idhar, Wikar und Rikaz - Urs ist, wenn eine Person heiratet; und Khurs ist, wenn ein Kind geboren wird; und Idhar ist zur Beschneidung eines Baby Jungen; und Wikar ist, wenn eine Person ein Haus erwerbt; und Rikaz ist eine Person, welche vom Hajj zurückkehrt."

Zugriffe: 4457