Zikr, Gedenken an Allah


 Prophet Muhammad (ص) sagte: „Mein Herr hat mir befohlen: Meine Rede soll nur Sein Dhikr (Gedenken) sein, meine Schweigsamkeit nur Reflektion und meine Beachtung nur um des Lernens willen.“
(Bihar al-Anwaar)


Der Prophet des Islams (ص) sagte: „Allah sprach: Mein Diener! Wenn du in der Einsamkeit an Mich denkst, so werde Ich auch an dich denken, wenn du einsam bist. Und wenn du bei einer Versammlung Meiner gedenkst, so werde auch Ich dir in einer Versammlung gedenken, die viel besser und größer ist.“

(Kanz al-Ummal)


 Imam Ali (ع) sagte:„Jemand, der Allahs umfassend gedenkt, ist geschützt vor Heuchelei.“ 
(Ghurar al-Hikam)
 

Imam Zainul Abidin (ع) sagt in einem Bittgebet: „Oh Gott! Schütze uns vor dem Einfluss des Shaytans durch Deine Macht, sowie Du es bei denjenigen tust, die Deiner häufig gedenken.“


 Imam Ali (ع) sagte: „Das Gedenken Allahs wirft den Shaytan weg.“
(Ghurar al-Hikam) 


Imam Rida (a) sagte: “Auf dem Ring Jesu waren zwei Verse aus dem Evangelium eingraviert: ‘Gesegnet ist der Diener, der Gott um seinetwillen gedenkt, und wehe dem Diener, der Gott um seiner selbst willen vergisst.’”

(Bihar-ul-anwar, XIV, 247)


 Von Imam al-Ridda a.s wird berichtet, dass er gesagt hat: “Gottesdienst besteht nicht im häufigen Gebet und Fasten, sondern in der Menge des Nachdenkens über Gottes Wirken.”

aus: Muhammad M. Al-Naraqi – Sammlung der Glückseligkeiten 


Imam al-Baqir a.s berichtete, dass in der ursprünglichen Thora geschrieben stehe: Der Prophet Moses a.s fragte Gott, ob Er ihm nahe sei, wenn er ihn flüsternd rufe, oder ob er weit entfernt sei, so dass er ihn laut rufen müsse. Gott offenbarte daraufhin Moses a.s : “O Moses, Ich bin demjenigen nahe, der Meiner gedenkt.” Moses a.s sagte: “Wer ist in Deiner Obhut an dem Tag, da es keine Obhut außer Diener Obhut geben wird?” Gott erwiderte: “Diejenigen, die stets Meiner gedachten, diejenigen, derer Ich gedenke, diejenigen, zwischen denen um Meiner Willen gegenseitige Liebe besteht. Wahrlich, jene sind es, deren Gedenken mich davon abhält, die die noch auf der Erde weilen, mit etwas Bösen zu treffen.”

(Bihar al Anwar: Bd. 81, S.175, Bab 14, H.Nr: 6) 


 Der Prophet a.s sagte: “Jemanden, der stets das Gedenken Gottes, mächtig ist er und erhaben, bewahrt, den liebt Gott, und wer Gottes häufig gedenkt, dem wird ein doppeltes Freisein gegeben werden: Freisein vor dem Feuer der Hölle und Freisein vor der Heuchelei.”


 Imam Ali a.s wurde mal gefragt:
“Wer ist der Stärkste Krieger Gottes?”
Imam Ali a.s sagte:
“Ich sah auf das Eisen und sagte:
Eisen ist der stärkste Krieger Gottes!
Dann sah ich das Feuer, wie es das Eisen zum Schmelzen brachte und sagte:
Feuer ist der stärkste Krieger Gottes!
Dann sah ich das Wasser, wie es das Feuer erlisch und sagte:
Wasser ist der stärkste Krieger Gottes!
Dann sah ich die Wolken, wie sie das Wasser in sich trugen und sagte:
Die Wolken sind die stärksten Krieger Gottes!
Dann sah ich den Wind, wie er die Wolken lenkte, wohin er will und sagte:
Der Wind ist der stärkste Krieger Gottes!
Dann sah ich die Berge, wie sie den Wind standhaft entgegenstanden und sagte:
Die Berge sind die stärksten Krieger Gottes!
Dann sah ich den Menschen, wie er den Berg bestieg und sagte:
Der Mensch ist der stärkste Krieger Gottes!
Dann sah ich den Schlaf, wie er den Menschen unfähig machte und sagte:
Der Schlaf ist der stärkste Krieger Gottes!
Dann sah ich Kummer und Sorgen, wie sie den Schlaf unfähig machten und sagte:
Kummer und Sorgen sind die stärksten Krieger Gottes!
Dann sah ich das Herz, wie es die Kummer und Sorgen in sich hielt und sagte:
Das Herz ist der stärkste Krieger Gottes!
Dann sah ich das Gottesgedenken, wie es das Herz beruhigte und sagte:
Gottesgedenken ist der stärkste Krieger Gottes!”

Dann rezitierte Imam Ali a.s den Koranvers:
“Wahrlich im Gedenken an Allah findet das Herz Ruhe.”(13:28 ) 


 Imam Cafer Sadik: “Unsere Shiiten sind die, die in der Einsamkeit viel Dhikr machen.”

 

 Über Imam Ali(a.s) dass er sagte(sinngemäss):
Das Gute wurde auf drei Charaktereigenschaften verteilt:
Der Anblick, die Schweigsamkeit und das Sprechen, so ist jeder Anblick ohne Ziehen einer Lehre eine Verschwendung, und jede Schweigsamkeit ohne Überlegung eine Nachlässigkeit und jedes Sprechen ohne Gedenken ein Gerede. Tuba für den, der aus jedem Anblick eine Lehre zieht und dessen Schweigsamkeit Überlegung ist und dessen Sprechen Gedenken ist, (Tuba für den) der über seine Sünde weint und (Tubar für den), vor dem die Menschen sicher sind.


Bihar-ul-Anwar T. 71, Seite 275…T.77 Seite 406…T78, Seite 54


 Über Imam Ali(a.s) dass er zu Kumail Ibnu Ziyad sagte:
Sag bei jeder Schwierigkeit: keine Stärke und keine Kraft außer durch Allah der Höchste der Allmächtige, so wird Allah dir genügen und sag bei jeder Gabe: Aller Lob gebührt Allah, so bekommst du noch mehr davon und wenn sich die Versorgung(von Allah) verspätet, so bitte Allah um vergebung, dann wird Allah dir ihre Türe öffnen.

Jawahir Al Bihar


 Der Prophet s. sagte: “Wer immer sich aufrichtig Allah, dem Allmächtigen, für einen Zeitraum von vierzig Tagen widmet, dem werden fließende Bäche der Weisheit aus seinem Herzen auf seiner Zunge erscheinen.”

(Bihar al-Anwar, vol.70, p.242)


 Imam Ali a.s sprach: “Die Besten von euch sind diejenigen, die die Menschen an das Gedenken an Allah erinnern.”

(Mishkat ul-Anwar fi Ghurar al-Akhbar, pg. 270, Hadith number 525)


Der Heilige Prophet s. sprach: “Wenn jemand unter den Menschen Meiner gedenkt, so gedenke Ich ihm in der Versammlung der Engel.”

(Odattol Daee, pg. 336, Hadith number 626)


 Imam Ali a.s sprach: 

“Jede Aussage, in der Allah nicht erwähnt wird, ist Eitelkeit.
Jede Stille, in der man Ihm nicht gedenkt, ist Leichtsinn.
Jede Überlegung, in der es keine Berücksichtigung Seiner gibt, ist nutzloser Zeitvertreib.”

(Kitab al-Irshad, Shaykh al-Mufid, S. 219)


 Imam Hassan Askari a.s sprach:

“Gottesdienst besteht nicht in vielem Fasten und Ritualgebet, sondern Gottesdienst besteht im öfteren Nachdenken über den Befehl Allahs.”

Tuhaf-ul-Uqul, S. 488 


 Prophet Muhammad s. sprach:

“Der unter den Dienern (Allahs), der vierzig Tage aufrichtig (nur) für Allah, dem Erhabenen, handelt, bei dem zeigen sich die Quellen der Weisheit aus seinem Herzen auf seiner Zunge.”

Dschami-us-Saadaat, Teil 2, S. 404


Der edle Prophet(saws) sagte:
“Die Belohnung von einem Muslim, der in der Morgendämmerung in seinem Gebetszimmer sitzt und Allah(swt) bis in die Nacht gedenkt, gleicht der Belohnung desjenigen, der die heilige Pilgerfahrt durchführt (zur Kaaba, das Haus Gottes).
Es werden ihm all seine Sünden vergeben.”


(Mishkat ul Anwar fi Ghurar il Akhbar) 


 Der Prophet (s.) sagte: “Eine Stunde nachdenken ist besser als der Gottesdienst eines Jahres.”


 Der Gesandte Allah’s s. sprach: “Der Beste von euch im Hinblick auf die Rangstufe nahe bei Allah am Tag des Gerichts ist derjenige von euch, der Hunger durchmacht, und sich die längste Zeit mit dem Gedenken an Allah, den Erhabenen, beschäftigt.”

(Al-Muraqibat, S. 154)


 Imam Hussein (as) sagte: “Das Weinen aus Gottesfurcht, ist die Erlösung vom Höllenfeuer.”

(Mustadrak-l-Wasa’el, vol. 11, p. 245) 


 Imam Ali (a.s) empfahl seinem Sohn Imam Hassan (a.s) folgendes: “Ich empfehle dir, gottesfürchtig zu sein. Seine Weisungen zu befolgen, dein Herz durch das Gedenken an ihn zu beleben und an seinem Haltetau festzuhalten. Welche Verbindung könnte fester und sicherer sein als die, zwischen dir und Gott, wenn du daran festhältst.”

(Nahdsch-ul-Balaghah, S.391, Brief Nr. 31) 


Imam Ali (a.) sprach: “Lasst euer Herz aktiv und lebendig in Bezug auf das Gedenken Allah’s sein, verlasst eure Betten in den Nächten (um das Nachtgebet zu verrichten) und fürchtet euren Herrn.”

(Al-Kafi, Buch 5, Kap. 28, Überlieferung Nr. 1)


 Imam Jaa’far as-Sadiq a.s sprach: “Wenn du dein Haus verlässt, dann tue dies, als würdest du niemals zurückkehren. Verlasse es nur aufgrund des Gehorsams gegenüber Allah und deines Glaubens willen. Bleibe ruhig und würdevoll in deiner Haltung und gedenke Allah im Geheimen und öffentlich.”

(Ausschnitt aus “Lantern of the Path,” Abschnitt 11)

Zugriffe: 2664