Dankbarkeit


 Imam Ali (a) sagte: “Ein Gewinn schwindet nicht dahin, wenn er mit Dankbarkeit begleitet wird, und eine Gnade verbleibt nicht, wenn sie mit Undankbarkeit begleitet wird.”

 Imam Ali (a) sagte: “Der Dankbarste unter den Leuten ist der Genügsamste von ihnen. Der Undankbarste von ihnen gegenüber den Gnadengeschenken ist der Gierigste unter ihnen.”


Imam Ali Naqi a.s sprach:

“Der Dankbare ist über die Dankbarkeit glücklicher als über die Gabe, für die er sich bedanken musste, weil die Gaben Güter sind, während das Danken eine Gabe ist und etwas zukünftig Gutes (im Jenseits).”

Tuhab-ul-Uqul, S. 483 


Imam Hassan Askari a.s sprach:

“Nur der Dankbare erkennt die Gabe, und nur ein Wissender dankt für die Gabe.”

Bihal-ul-Anwar, Band 78, S. 378


Imam Amir ul-Mu’mineen Ali ibn Abi Talib a.s sprach: “Wenn Dir jemand nicht dankbar ist, sollte Dich das nicht davon abhalten, Gutes zu tun, denn es ist möglich, dass jemand dafür dankbar ist, der selbst keinen Nutzen davon hat, und dessen Dankbarkeit wäre mehr als die Undankbarkeit des Verleugnenden; und Allah liebt diejenigen, die Gutes tun.”

(Nahjul-Balagha, Ausspruch Nr. 204)


 Imam ul Sadiq (a.) sagte:“Diejenigen die Dankbarkeit zeigen sind wenige.”


 Imam Rida (a.) sagte:“Derjenige der nicht dankbar zu seinen Wohltäter ist,preiste nicht Allah dem Gnädigen und Barmherzigen.”

(AOYUN AKHBAR AR REZA(A.S.) VOL 2, P 24)


 Imam Sadiq (a.s) sagte: “Bedanke dich bei Allah immer dann, wenn du eine gute Tat vollbracht hast und bitte Allah um Vergebung, nachdem du etwas Schlechtes gemacht hast.”


(Mishkatul Anwar fi ghurar al Akhbar, Ch. 6 H. 95)

Zugriffe: 2936