DER QURAN IST DAS WORT ALLAHS

Alle Informationen, die in diesem Buch bis hin zum Nachwort betrachtet werden, zeigen uns eine offensichtliche Tatsache: Alles was der Quran beschreibt, berichtet und vorhersagt, hat sich als wahr herausgestellt. Die Tatsachen über die wissenschaftlichen Themen, die Nachrichten bezüglich der Zukunft, und der Vergangenheit oder die mathematischen Chiffren, die zur Zeit der Offenbarung niemandem bekannt waren, sind in den Versen enthalten. Es ist nicht möglich, diese Informationen mit dem Wissen und mit der Technologie der damaligen Zeit zu erlangen. Dies ist ein Beweis, dass der Quran nicht das Wort eines Menschen ist. Der Quran ist das Wort Allahs, des Herrschers, der alles hervorbringt und alle Wesentliche mit Seinem Wissen umfasst.


Er ist nichts weniger als eine Mahnung für alle Welten. Doch ihr werdet schon noch erfahren, was es damit auf sich hat. (Sure 38:87, 88 - Sad)

Allah sagt in einem Vers über den Quran, wie folgt: "...Wenn er von einem anderen als Allah stammte, fänden sie in ihm gewiss viele Widersprüche." (Sure 4:82 - an-Nisa) Jede Information im Quran beweist, dass kein Widerspruch in ihm ist. Diese Informationen legen jeden Tag die neuen Wunder dieses göttlichen Buches dar. Die Verantwortlichkeit des Menschen ist, an diesem göttlichen Buch, das Allah ihm gesandt hat, festzuhalten. Allah sagt uns in einem Vers, wie folgt:

Und dieser Quran konnte von niemand ersonnen werden, außer von Allah. Er ist eine Bestätigung dessen, was ihm vorausging, und - kein Zweifel ist daran - eine (vollständige) Darlegung der (schriftlichen) Offenbarungen des Herrn der Welten. Dennoch sagen sie: "Er hat ihn sich ausgedacht!" Sprich:

"So bringt (wenigstens) eine einzige ebenbürtige Sure hervor, und ruft dafür an, wen ihr könnt - außer Allah - sofern ihr wahrhaftig seid." (Sure 10:37, 38 - Yunus)

Und dieses Buch, das Wir hinabsandten, ist gesegnet. So folgt ihm und seid gottesfürchtig, damit ihr Barmherzigkeit findet. (Sure 6:155 - al-An'am)

Zugriffe: 1217