Tipps zum Auswendiglernen des Korans:

1.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Ich-las: Lerne nur auswendig, um Allahs Wohlgefallen zu erlangen. Ich-lass ist das Geheimnis des Erfolges. Eine Weisheit, die dahinter steckt mit Ichlas zu lernen ist, dass man nicht aus irgendeinem Grund das Lernen abbricht, denn man lernt fuer Allah, Der einen immer sieht und bei Dem die gute Tat nicht verloren geht, alhamdulillah.

2.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Bitte Allah darum, dass Er dir den Erfolg dazu verleiht.

3.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Suche dir einen ausgezeichneten Koranlehrer, dem du den Koran regelmäßig auswendig vorliest.

4.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Mach dir bewusst, wie groß die Belohnung bei Allah ist fuer den Hafiz und fuer denjenigen, der den Koran liest. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: "Am Tag der Auferstehung kommt der Koran und sagt: 'O Herr, schmücke ihn (denjenigen, der den Koran auswendig gelernt hat)' Dann wird er die Krone der Ehre aufgesetzt bekommen. Dann sagt er: 'O Herr, gib ihm mehr!' Dann wird ihm das Gewand der Ehre angezogen. Dann sagt er: 'O Herr, sei mit ihm zufrieden!' Dann wird er mit ihm zufrieden sein und sagen: 'Lies und steige auf!' Für jeden Vers wird ihm dann eine zusätzliche gute Tat aufgeschrieben." (Al-Albani stufte ihn in Sahih wa da'if Al-Dschami' als hasan ein)

5.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:

Nimm dir die Koranausgabe, die in Madinah gedruckt wird, und zwar die rein arabische, in einer größe, die du als angenehm empfindest. Der Vorteil dieser Ausgabe ist die schöne Schrift, die beim Auswendiglernen sehr hilfreich ist, dass es diese Ausgabe überall gibt, so dass man jeder Zeit mit derselben Ausgabe wiederholen kann (was unbedingt sein muss) und, dass dieser Mushaf in der uthmanischen Rechtschreibung geschrieben worden ist.
Mit "rein arabisch" meine ich, dass nicht auf der einen Seite die Uebersetzung steht, denn dies belastet das Gehirn beim Auswendiglernen. Des Weiteren darf man auf gar keinen Fall auswendig lernen, indem man ihn mit lateinischen Buchstaben geschrieben liest.

6.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:

Reserviere täglich eine bestimmte Zeit für den Koran, die du in 2 Teile einteilst: die erste Hälfte ist für das Wiederholen bestimmt, die zweite zum neu Auswendiglernen.
Diese reservierte Zeit darf nicht durch andere Termine eingeschränkt werden. Die Gelehrten erwähnen Zeiten, in denen das Auswendiglernen erfahrungsgemäß am sinnvollsten ist. Dazu gehören die frühen Morgenstunden.

7.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:

Beim Auswendiglernen laut singen, also nicht beim Lernen leise psalmodieren, sondern laut. Wenn du bei bestimmten Versen eine bestimmte Melodie hast, hilft es dir beim Merken. Sobald du mal nicht weiter weist, hilft dir die dazugehoerige Melodie dabei. Und ein weiterer gewaltiger Vorteil ist, dass das Lesen und Wiederholen viel mehr Spaß macht, nicht nur für dich, sondern auch für denjenigen, der dir zuhört.

8.Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:

Man muss das Auswendiggelernte immer jemandem vortragen, der das Gelernte selbst auswendig kennt. Er sollte ein Koranlehrer sein, wenn es geht, ein Ausgezeichneter.
Wenn man alleine lernt, wird man manchmal Buchstaben falsch lernen, sogar manchmal ganze Worte weglassen und die Aussprache missachten. Ohne Koranlehrer erhaelt man auch nicht die zusaetzlichen Tipps , die das Auswendiglernen vereinfachen, wie zum Beispiel der Hinweis auf sich ähnelnde Verse.


9. Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Man soll möglichst mit anderen Geschwistern wetteifern. Durch Wetteifern werden Zeiten überbrückt, in denen die Bereitschaft nachlässt. Des Weiteren führt dies dazu, dass man beim Auswendiglernen Gas gibt.

10. Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Nicht einfach den Koran aufschlagen und auswendig lernen, sondern vorher, wenn möglich, einem Koranlehrer vorlesen, was du als nächstes auswendig lernen willst. Dadurch verringerst du die kleinen und großen Fehler beim Koranlesen. Dazu könnte man sich zusätzlich eine Aufzeichnung eines ausgezeichneten Koranlehrers anhören, welches besser für das alleinige auswendig l lernen währe.

11. Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Bevor du bestimmte Verse auswendig lernen willst, lies ihre Bedeutungen nach.

12. Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Lerne immer mit Tadschwid auswendig, so dass du genauso liest, wie der Koran herabgesandt wurde. Und verherrliche den Koran durch Tadschwid, denn der Koran ist nicht wie irgendein anderes Buch! Sag niemals: "Ich werde Tadschwid im Nachhinein lernen." Im Nachhinein zu lernen ist aus mehr als einem Grund schwer.

13. Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Nutze deine Gebete und Nachtgebete aus, darin den Koran zu wiederholen und verschwende keine Zeit im Auto, Bus, Zug, auf dem Fahrrad ...

14. Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Lerne niemals etwas Neues, wenn das Alte noch nicht gefestigt ist.

15. Regel damit du den Koran auswendig lernen kannst:
Tausche auf keinen Fall die Koranausgabe durch eine andere aus. Bleib bei einer, dass du dich nicht an eine andere Schrift oder Anordnung gewöhnen musst. Am besten ist es, du nimmst die Ausgabe aus der Korandruckerei in Madinah, denn diese ist die am meisten verbreitete, so dass sie dir quasi überall zur Verfügung steht.

Zugriffe: 8205