8. Buchstabe: DAL
wie in der, Dora, Darum, Oder einfach nur: d. Die Anbindungsmöglichkeiten findest du in der Tabelle weiter unten.
Schreibweise: Setze den Stift über deiner Grundlinie, an der oberen Kante des Buchstaben anfangen. Wenn du an dem Winkel angekommen bist, dann mach einen kleinen Bogen und ziehe das leicht schräg auf die Grundlinie.

Arabisches Alphabet Arabisches Alphabet

9. Buchstabe: Thal
Stimmhafter Lispellaut, wie englisch mother oder the, they, that
Die Schreibweise ist wie DAL aber mit einem Punkt oberhalb.
Die Abbildung hier zeigt: Thiraa (bedeutet: Arm, Hand)

Zal H Zal S

Hier kannst du dir die Schreibweise genau anschauen:

Handschrift Dal


Das war dir zu schnell?

Dal und Thal sind in den Anbindungen recht einfach, wie du siehst. Nur in der Mittel und Endstellung werden sie angebunden. Ansonsten werden sie immer in alleine (isoliert) geschrieben.

Um das zu verstehen, schauen wir uns die Tabelle genauer an:

Anfang Mittel Endstellung Dal

Die Vokalisierung im Arabischen:

Im Arabischen gibt es nur 3 Vokale: a, i , u. Jeder Vokal ist entweder kurz oder lang. Es ist sehr wichtig, darauf zu achten, denn wenn man in einigen arabischen Wörtern anstatt eines kurzen einen langen Vokal nimmt (oder umgekehrt) kann das Wort eine komplett andere Bedeutung haben. Langvokale werden ausgeschrieben durch: 'alif, wâw und yâ' (über dem 'alif, wâw und yâ' ist dann ein Sukûn oder gar kein Zeichen):

Arabische Harakat

Die Kurzvokale sind kein Teil des Alphabets, sie werden vielmehr als Striche bzw. "Kringel" über bzw. unter den Buchstaben dargestellt.

Die leeren Kreise sind nur Platzhalter für die jeweiligen Buchstaben.

Arabische Harakat 2

wenn yâ' und wâw jedoch mit Fat-ha, Kasra und Damma auftreten, werden aus den Vokalen Konsonanten:

Arabische Harakat 3

Zugriffe: 8810