Arabische zusatzzeichen, Hamza, Madda, Alif maqsura, Ta Marbuta, Lam-Alif

Deu. IPA Infos Isol. Arab.
Hamza ʔ Das Hamza drückt den Stimmabsatz aus (ʔEis, Beʔamter) und benötigt in den meisten Fällen einen Träger; während dies im Wortinneren oder \ende auch Waw ‏و‎ oder ein Ya ‏ي‎ sein kann, ist am Wortanfang immer Alif der Hamza-Träger. Sog. „Knacklaut“ vor anlautenden deutschen Vokalen

ء

همزة

Madda   Es kann nur auf dem Alif stehen und wird verwendet, wenn auf ein Hamza tragendes Alif, ein mit Alif geschriebener langer a-Laut (ā) folgt. Damit wird das Aufeinandertreffen zweier Alif vermieden.

آ

مدة‎

Alif maqsura   Es wird nur am Wortende benutzt und steht für ein auslautendes [aː].

ى

الألف المقصورة

Ta marbuta   Es wird nur am Wortende benutzt, dient im Allgemeinen der Bezeichnung von femininen Wörtern

ة

 

Lam-Alif   Obligatorische Ligatur und muss immer dann verwendet werden, wenn Lam und Alif aufeinandertreffen. Dies gilt auch, wenn das Alif mit einem Hamza oder Madda versehen ist: ‏لأ لإ لآ

لا

 

Arabisch lernen mit Videos

Hier noch einige Videos die das gelernte nochmal visuell dir besser erklären.

{youtubejw}ZQSt7_xy_o4{/youtubejw}


{youtubejw}rczXe7qyGV0{/youtubejw}


{youtubejw}tYPRJSmR2Uc{/youtubejw}


Zugriffe: 7498